Obsidian – Schattendunkel

20151024_172900

Tja, ich wollte mal über etwas anderes als Engel und Vampire lesen und ich habe was gefunden. Es geht nämlich um Außerirdische 🙂 . Mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout und ich war überzeugt von Ihr ^^. Ich komme wunderbar mit Ihrem Schreibstil zurecht, der mich wieder einmal dazu verleitet hatte, ein Buch am Stück zu lesen. In Obsidian – Schattendunkel konnte ich lachen, schmunzeln, ab und an den Kopf schütteln… Es war einfach herrlich 🙂

Klappentext:

Als die siebzehnjährige Katy Swartz vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um “neue Freunde” zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Facebooktwitter